Kopfbild

SPD Ottersweier

Ernst Kopp zu Besuch in Plittersdorf

Presse im Wahlkreis

SPD Stammtisch

Auf Einladung der Genossen der Rastatter Riedgemeinden kam der Abgeordnete aus dem Stuttgarter Landtag Ernst Kopp in den Gasthof Adler zum SPD-Stammtisch nach Plittersdorf. In der gut besuchten Gaststube wurde Ernst Kopp freudig empfangen. In seiner kurzen Eröffnungsrede zog er Bilanz aus der Regierungsarbeit der Grün-Roten Landesregierung. Er hob besonders die Fortschritte beim Hochwasserschutz im Rahmen des „Integrierten Rheinprogramms“ hervor, das von der Vorgängerregierung sträflich vernachlässigt worden war. Kopp stellte aber auch klar, dass die erforderlichen Baumaßnahmen nicht von heute auf morgen umgesetzt werden können.

Die Bildungspolitik der Landesregierung könne sich ebenfalls sehen lassen. Die Studiengebühren an den Hochschulen des Landes wurden abgeschafft, somit sind die Chancen für Studierende aus Familien mit kleineren Einkommen verbessert worden.

Besonderen Wert werde auch auf die Kleinkinderbetreuung gelegt. In keinem anderen Bundesland sei die Zahl der Betreuungsplätze höher als bei uns.

Die Gemeinschaftsschule, ein Erfolgsmodell was die Schülerzahlen angehe, wurde eingeführt, ohne die anderen Schularten zu vernachlässigen. Gerade diese Schulart sei es, die bei sinkenden Schülerzahlen in den Gemeinden die Schule vor Ort erhalten könne, erläuterte Kopp.

Ziel der SPD in Baden-Württemberg sei es weiterhin, die Familien bei den Kosten der Kinderbetreuung und des Fahrgeldes zu entlasten.

Abschließend wurden von den Teilnehmern noch verschiedene Themen diskutiert, das Dorfentwicklungsprogramm nahm hier nochmals einen großen Raum ein.

Ebenso wurden Fragen zum Feuerwehrgerätehaus, Personennahverkehr sowie Schülerbeförderung angesprochen.

„Es war eine gute Sache unserem Abgeordneten Kopp in einer vertrauten Atmosphäre wie einem Stammtisch zu begegnen und Fragen zu stellen“, war das Fazit eines Besuchers.

 

Homepage SPD KV Rastatt / Baden-Baden