Kopfbild

SPD Ottersweier

MdL Gunter Kaufmann (SPD): „Die Landespolitik ist mitverantwortlich für Fachkräftemangel in Baden-Württemberg“

Presseecho

Pressemitteilung vom 03. September 2007
03.09.2007 - 16:55 Für die SPD-Landtagsfraktion machen die heutigen Äußerungen der Berufsschullehrerverbände und der IHK Stuttgart deutlich, dass die Landespolitik in den vergangenen Jahren schwere Fehler gemacht hat. Gunter Kaufmann, Sprecher für berufliche Bildung der SPD-Landtagsfraktion: Der von Wirtschaft und Landespolitik beklagte Fachkräftemangel ist hausgemacht.

Die Wirtschaft hat jahrelang zu wenige Auszubildende eingestellt. Die Landespolitik hat diesem Problem lange tatenlos zugesehen. Jetzt bekommen wir die Quittung. Der Fachkräftemangel ist in Baden-Württemberg die Wachstumsbremse Nummer 1.

Nach Angaben der Sozialdemokraten sind fast 50 Prozent der Bewerber für eine Lehrstelle Altbewerber, die sich in den vergangenen Jahren vergeblich um einen Ausbildungsplatz bemüht hätten. Die Landesregierung habe dieser Entwicklung jahrelang tatenlos zugesehen und erst zum Landtagswahlkampf 2006 ein Sonderprogramm für Altbewerber aufgelegt. Das Versagen in der Schulpolitik trage ebenfalls zu dem aktuellen Fachkräftemangel bei, so der SPD-Landtagsabgeordnete.

Auch bei der Weiterbildung engagiere sich das Land viel zu wenig. Sein Anteil an der Förderung der Weiterbildung liege mit 5,8 Prozent meilenweit unter dem Bundesdurchschnitt von 15 Prozent. Gunter Kaufmann: Die Landespolitik trägt vor allem durch ihr Versagen in der Bildungspolitik eine erhebliche Mitverantwortung für den aktuell zu beklagenden Fachkräftemangel.

 

Homepage Gunter Kaufmann